Crinoiden und weitere fossilien

Fossil crinoid stamm

01

Der auf diesem Bild zu sehende, sternförmige Gegenstand von grau-blauer Farbe ist ein kleiner Knochen (d.h., ein Teil des Kalkskeletts) einer Seelilie (Crinoid),

02

eines Meeresorganismus mit der Form einer gefiederten Blume, der während der Zeit des Trias sehr verbreitet war.

03

Die dunklen Gegenstände auf dem Foto sind Fragmente anderer Meeresfossilien; insgesamt entstand dieses Felsgestein aus einem Sand von Muschelschalen-Fragmenten, der sich mit der zusammenfügte.

04

Zeit fest Der „Zement“ dafür besteht aus vorwiegend orangefarbenen Kalzit-Kristallen zwischen den Fragmenten.

05

Die abgesunkenen Meeresablagerungen landeten fast immer in Grundwasserleitern im Meeresboden, durch die salzhaltiges Wasser floss. Aus diesem Wasser wurde der Kalzit-Zement ausgefällt, und so wurden fast alle Ablagerungen zu Felsgestein.

Informationsquellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Seelilien_und_Haarsterne

 

 

NAme: Crinoiden und weitere Fossilien in Kalkstein
Klassifikation: Karbonatgestein, oolithisch-bioklastischer Kornstein
Vorhandene Minerale: Kalzit, Dolomit
Fossilien: Crinoiden und andere Stachelhäuter, Mollusken
Fundstätte: Rifugio Dibona (46°32’1.61″N12°4’18.87″E)
Formation: Formation von Heiligkreuz
Alter: Unteres Karn (vor ca. 235 Millionen Jahren)
Ablagerungsumgebung: Karbonat-Plattform