Armfüßer

Fossil der Dolomiten

01

Dieses Bild zeigt ein durch das Mikroskop betrachtetes Fossil, genauer gesagt die Schale eines Armfüßers. Die Brachiopoden ähneln äußerlich den zweischaligen Muscheln,

02

 die jeder kennt (vor allem, wenn man gerne Miesmuscheln, Venusmuscheln oder Jakobsmuscheln isst), da sie ein aus zwei Schalenhälften bestehendes Gehäuse besitzen, in dem sich der Organismus befindet.

03

 In Wirklichkeit sind sie mit den zweischaligen Muscheln aber nicht einmal entfernt verwandt. Muscheln aber nicht einmal entfernt verwandt. Gehäuse besteht zwar aus zwei Teilen, aber aus Kalzit und nicht aus Aragonit; 

04

und sie leben auf der Spitze eines Hornstiels. Heutzutage sind sie eher selten, aber früher gab es mehr von ihnen als von den zweischaligen Muscheln. Essen ließen sie sich aber nicht sehr gut, da viele von ihnen zwei Kalzitspiralen in ihrem Fleisch besaßen, zwischen den Schalen.

Name: Armfüßer in Kalkstein
Klassifikation: Chemisches Sedimentgestein, bioklastischer Packstone
Vorhandene Minerale: Kalzit, weitere
Fossilien: Armfüßer, Stachelhäuter (nicht sichtbar)
Fundstätte: Forcella Giau, Monte Cernera (46°28’22.0″N 12°04’30.1″E)
Formation: Formation von San Cassiano
Alter: Unteres Karn (vor ca. 235 Millionen Jahren)
Ablagerungsumgebung: Karbonat-Plattform